Direkt zum Inhalt

Dr. Christoph Gensch: Gesellschaft schützen – Impfpflicht einführen

Masern bekämpfen

„Die CDU-Landtagsfraktion spricht sich für eine verpflichtende Masern-Schutzimpfung aus und fordert die Landesregierung auf, diese per Rechtsverordnung umzusetzen“, so heute der CDU-Landtagsabgeordnete und praktizierende Arzt, Dr. Christoph Gensch:

„Bei Masern handelt es sich um eine hochansteckende Krankheit, mit schwerwiegenden Komplikationen, die lebensbedrohlich sein kann. Bereits der Aufenthalt im selben Raum wie eine infizierte Person reicht aus, um sich anzustecken. Infolge einer Infektion mit Masern kann es zu einer lebensgefährlichen Entzündung des Gehirns kommen.

Nach aktuellen Berichten nimmt die Zahl der Erkrankungen in der europäischen Region der Weltgesundheitsorganisation deutlich zu (2018: mehr als 48.000: 2017: 23.927; 2016: 5273). Gerade aufgrund der hohen Mobilität der Menschen, des hohen Ansteckungsrisikos bei Masern und der von der Krankheit ausgehenden Gefahren ist dies ein Alarmsignal.

Wir begrüßen daher die Absicht von Gesundheitsminister Spahn, eine Impfpflicht gegen Masern gesetzlich festzuschreiben. Denn Impfungen stellen eine der wirksamsten präventiven Maßnahmen dar, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Allerdings fehlt über 70.000 Kleinkindern in Deutschland der Schutz gegen Masern. Zudem haben auch viele junge Erwachsene die notwendige Zweitimpfung nicht erhalten. Das zeigt den Handlungsbedarf.

Neben einer deutlich intensivierten Informationskampagne, die Eltern, Kitas und Schulen umfassend über die Gefährdung durch Masern und die Notwendigkeit der Schutzimpfung aufklärt, ist deshalb die Einführung einer Impfpflicht notwendig. Bis zur Verabschiedung einer bundeseinheitlichen Regelung muss die Landesregierung dies über eine Rechtsverordnung regeln. Dabei reicht die von Frau Bätzing-Lichtenthäler vorgesehene eng begrenzte Verpflichtung für Gesundheitsberufe nicht aus. Eine breite Schutzwirkung werden wir nur durch die Einführung einer Impfpflicht für die Masern erreichen.“

Zurück

Wahlkreis:
Zweibrücken

Luisenstraße 39
66953 Pirmasens

0 63 31 - 2 48 50

0 63 31 - 24 85 31

Dr. Christoph Gensch: Gesetzentwurf zum Schutz vor Masern schützt uns alle

„Die CDU-Fraktion hatte sich bereits Mitte ...

Dr. Christoph Gensch: Gesellschaft schützen – Impfpflicht einführen

„Bei Masern ...