• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Unterrichtsausfall

Seit Jahren sind die rheinland-pfälzischen schulen unterversorgt. Abgesehen von leichten Schwankungen, bleibt die Unterversorgung gleichbleibend dramatisch. In Lehrerstellen umgerechnet fehlen an den Schulen im Land rund 1000 Lehrer. Auch die zurückgehenden Schülerzahlen werden nicht genutzt, um den Unterrichtsausfall im Land zu vermeiden. So werden bis 2016 2000 lehrerstellen abgebaut. Auch das Argument des Fachlehrermangels greift nicht mehr. Der lehrerarbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren entspannt, die Bewerberlage hat sich deutlich verbessert. Doch gibt es noch immer Junglehrkräfte, die keine Planstelle oder einen Referendariatsplatz angeboten bekommen. Die Folge ist, dass eine Vielzahl an dringend benötigten Lehrern in andere Bundesländer abwandern.

Die CDU-Landtagsfraktion fordert eine klare Schwerpunktsetzung zugunsten der Bildungsqualität. Deshalb brauchen die Schulen eine Unterrichtsversorgung von 100 % + X.

 

Pressemeldungen

Mehr