• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Fachkräftemangel

Die Bekämpfung des Fachkräftemangels ist zweifelsfrei eine der zentralen wirtschaftspolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte. Wenn es uns jetzt nicht gelingt, die richtigen Weichenstellungen zu vollziehen, könnten nach Berechnungen des IHK-Fachkräftemonitors in Rheinland-Pfalz in allen Wirtschaftsbereichen bis 2020 rund 60.000 Fachkräfte fehlen und bis 2030 schon etwa 140.000. Verschärft wird das Problem dadurch, dass zwischen 2010 und 2030 rund 365.000 Menschen in Rheinland-Pfalz altersbedingt aus ihren Berufen ausscheiden werden.

Diese Entwicklung hat bereits angefangen. Schon heute beklagen viele Ausbildungsbetriebe die mangelnde Ausbildungsfähigkeit der jungen Menschen. Im Rahmen einer IHK Umfrage aus dem Jahr 2012 gibt jedes fünfte Unternehmen an, Ausbildungsplätze nicht besetzen zu können. Zu 77 % geben diese Betriebe die mangelnde Ausbildungsfähigkeit der jungen Menschen als Grund an.

Diesem Trend muss die Politik durch gezielte Maßnahmen in der Bildungspolitik entgegenwirken. Denn gerade motivierte, gut ausgebildete junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden das Rückgrat unserer Wirtschaftskraft. Viele Tätigkeiten fordern Spezialisten, die gut ausgebildet neue Produkte entwickeln, fertigen und vertreiben. Um auf diese Spezialisten auch weiterhin zurückgreifen zu können, brauchen wir  ein bestmögliches Bildungs- und Ausbildungssystem in Rheinland-Pfalz.

 

 

Pressemeldungen

Mehr