• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Verleihung Carl-Zuckmayer-Medaille

Christian Baldauf:

Preisverleihung ein schwerer Fehler

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf, sieht die heutige Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille an den Schriftsteller Robert Menasse als schweren Fehler. Gerade Repräsentanten des Staates sollten verantwortungsvoll für Wahrheit im öffentlichen Diskurs einstehen, so Baldauf. Mit der Auszeichnung des österreichischen Literaten verlasse Dreyer diesen Grundsatz. Das schade der demokratischen Kultur.

„Wahrheit darf in der Öffentlichkeit nicht an Wert verlieren. Menasse hat falsche Tatsachen verbreitet und sich extrem demokratieverächtlich geäußert. Wieso er dafür staatlicherseits einen Preis erhält, kann ich nicht nachvollziehen. Ebenso wenig die Begründung der Ministerpräsidentin. Ausdrücklich ehrt sie Menasse für ,sein engagiertes Streiten für die europäische Idee‘ und weil er ,die politische Debatte um die Zukunft der Europäischen Union sehr bereichert‘.[1] Dieses Lob wird in voller Kenntnis der Schwindeleien vergeben. Geschichtsklitterung sollte nicht als engagiertes Streiten verharmlost werden. Gerade in Zeiten von Fake News und Desinformation kommt es auf Trennschärfe an.“

 

[1] Pressemeldung der Landesregierung Rheinland-Pfalz am 07.01.2019. Abrufbar unter: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/detail/News/vorbehaltlose-anerkennung-von-fakten-gehoert-zum-wertefundament-unserer-liberalen-oeffentlichkeit/ [17.01.2019]

  

18. Januar 2019

Kontextspalte