• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Internationaler Weltfrauentag am 8. März 2019

Ellen Demuth:

Ziel der Gleichstellung ist noch lange nicht erreicht

Unter dem Motto „Balance for Better" setzen sich Frauen anlässlich des Internationalen Weltfrauentags 2019  weltweit weiter für die Gleichstellung von Mann und Frau ein. Dazu erklärt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Ellen Demuth:

„Der Einsatz für die Rechte der Frau ist mir ein Herzensanliegen. Schon im Jahr 1910 hat Clara Zetkin vollkommen richtig erkannt, dass wir Frauen damit ‚keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte‘ einfordern. 

Noch immer ist gleicher Lohn für gleiche Arbeit keine gängige Praxis, und damit hängt zwangsläufig zusammen, dass Frauen oft weit weniger Rente bekommen als Männer. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss daher weiter verbessert werden. Dazu gehören der Ausbau und die Steigerung der Qualität in der Kinderbetreuung.

Zudem müssen wir erreichen, dass die Unterrepräsentanz von Frauen in wichtigen Gremien und Positionen in Wirtschaft, Politik und Kirche aufgebrochen wird.

Auch die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen bleibt ein Thema. 25 Prozent der Frauen hier in Deutschland sind davon betroffen. Betroffen sind alle Altersklassen und soziale Schichten. Hilfreich sind hier Gesetzesinitiativen, etwa zur Vergewaltigung in der Ehe, um die Gesellschaft weiter zu sensibilisieren.“

07. März 2019

Kontextspalte