• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Diskussion zur allgemeinen Dienstpflicht

Christian Baldauf:

Dienst für die Allgemeinheit stärkt gesellschaftlichen Zusammenhalt

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf, unterstützt den Vorschlag zur Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht:

„Ich finde es sehr gut, dass über die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht breit diskutiert werden soll. Die Initiative der CDU-Generalsekretärin, Annegret Kramp-Karrenbauer, öffnet die Tür für eine gesellschaftliche Debatte und ist genau der richtige Weg für unsere Zeit, in der sich viele gesellschaftliche Gruppen auseinanderleben. Sie ist ein wichtiges Signal des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Sorge um das Gemeinwohl.

Es war immer eine wichtige Erfahrung, im Rahmen der Bundeswehr oder des Zivildienstes der Gemeinschaft etwas zurückgeben zu können. Die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht stellt eine Chance dar, um die Bundeswehr wieder in die Mitte der Gesellschaft zu rücken und den Beruf des Soldaten aufzuwerten. Neben der Bundeswehr brauchen jedoch auch die sozialen Dienste unsere Unterstützung mehr denn je. In Pflegeheimen, Sozialstationen, bei der Katastrophenhilfe und bei den Feuerwehren wird jede helfende Hand gebraucht. Deshalb sollten die sozialen Dienste zwingend in die allgemeine Dienstpflicht integriert werden.

Für die jungen Menschen schafft dies in einer wichtigen Lebensphase Orientierung und Sinn. Nicht selten werden durch diese Erfahrung auch der weitere Lebensweg und die Berufswahl positiv beeinflusst. Jetzt ist es wichtig, die Diskussion breit und unter Einbindung aller Beteiligten zu führen.“

06. August 2018

Kontextspalte