• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Ausbau A 643 / Berichterstattung Rhein-Zeitung

Gerd Schreiner:

Planfeststellungsbeschluss muss jetzt zügig kommen

Die Rhein-Zeitung berichtet heute über die Kritik der Industrie- und Handelskammern Rheinhessen und Wiesbaden an der schleppenden Planung von Verkehrsminister Wissing für den Ausbau der A 643. Dazu erklärt der Mainzer CDU-Landtagsabgeordnete, Gerd Schreiner:

„Die jahrelange Verzögerung beim Ausbau der A 643 durch die Landesregierung ist nicht mehr länger hinnehmbar. Auf der hessischen Seite wird alles daran gesetzt, eine schnelle und möglichst staufreie Lösung umzusetzen. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hingegen tritt seit Jahren auf der Stelle, obwohl es eine klare Weisung der Bundesregierung zum 6-spurigen Ausbau gibt. Kernproblem ist hier, dass der notwendige 6-spurige Ausbau regierungsintern aufgrund des anhaltenden Widerstandes der Grünen eigentlich gar nicht gewollt ist. Verkehrsminister Wissing muss jetzt endlich Gas geben und einen Planfeststellungsbeschluss herbeiführen. 

Wir können uns auf der rheinland-pfälzischen Seite kein Nadelöhr leisten, das Dauer-Staus zur Folge hat. Es ist schön, wenn Herr Wissing nun die Digitalisierung zur Stau-Vermeidung einsetzen will. Zwischen dem Mainzer-Kreuz und der Schiersteiner Brücke hilf das aber nicht. Da brauchen wir einen schnellen Ausbau, der dem Verkehrsaufkommen gerecht wird. Alles andere kostet Pendler und Wirtschaft  Zeit, Nerven und viel Geld.“      

25. Juni 2018

Kontextspalte