• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Lemke-Entgleisung auf Facebook

Hans-Josef Bracht:

Die Regierung von Frau Dreyer hat ein Anstandsproblem

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Hans-Josef Bracht, zur Diffamierungskampagne von Mitgliedern der Regierung Dreyer gegen die CDU:

„Die Regierung von Ministerpräsidentin Dreyer hat offensichtlich ein Anstandsproblem. Wir erinnern uns noch sehr gut daran, dass der damalige Sozialminister von Frau Dreyer und heutige SPD-Fraktionsvorsitzende Schweitzer die CDU im Jahr 2013 als „Steigbügelalter Hitlers“ bezeichnet hat. Frau Dreyer hat sich seinerzeit weggeduckt.

Jetzt nennt Frau Lemke die CDU in einem Atemzug mit der AfD und den Nationalsozialisten und postet im Internet ein Hitlerbild im Zusammenhang mit dem Namen unserer Fraktionsvorsitzenden. Auch Frau Lemke ist nicht irgendwer, sondern Wirtschaftsministerin im Kabinett Dreyer und überdies stellvertretende Ministerpräsidentin.

Das ist instinkt- und geschmacklos und kein Ausrutscher, sondern eine kalkulierte Grenzüberschreitung, die sich nahtlos in die Diffamierungskampagne einfügt, mit der die Grünen schon seit Monaten versuchen, uns in die Nähe der AfD zu rücken.

Frau Dreyer, wie lange wollen Sie denn dazu noch schweigen? Wann stellen Sie die Urheber solcher Entgleisungen, für die andere längst hätten zurücktreten müssen, eigentlich zur Rede?“  

 

Hintergrund:

Bebildert mit einem Hitler-Motiv und dem Schriftzug „Grün gegen Nazis“ hatte Lemke die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Julia Klöckner, mit der „rechtspopulistisch bis rechtsextremen AfD“ in Verbindung gebracht.

 

 

01. Februar 2016

Kontextspalte