• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Ländermonitor berufliche Bildung

Guido Ernst:

Berufliche Bildung muss aufgewertet werden

Die Bertelsmann Stiftung hat heute den „Ländermonitor berufliche Bildung“ vorgestellt. Daraus geht hervor, dass die Bewerberzahlen für eine Ausbildung in Rheinland-Pfalz stark gesunken sind. Gleichzeitig finden vor allem Schüler mit Hauptschulabschluss häufig keinen Ausbildungsplatz. In anderen Bundesländern sieht es laut Studie deutlich besser aus. Dazu erklärt der Vorsitzende des Bildungsausschusses und CDU-Landtagsabgeordnete Guido Ernst: 

„Die Zahlen sind dramatisch. Die Bewerberzahlen für die duale Berufsausbildung sind in den vergangenen Jahren in Rheinland-Pfalz um rund ein Viertel gesunken. Die Studie geht für die kommenden Jahre von einem weiteren Rückgang aus.

Gleichzeitig schafft es fast die Hälfte der Schülerinnen und Schüler mit einem Hauptschulabschluss nicht im direkten Anschluss an die Schule in eine duale Ausbildung. Das zeigt, dass wir auch in Rheinland-Pfalz umdenken müssen. Wir müssen noch viel stärker für Karrieren in Handel und Handwerk werben und die Bildungsqualität unserer Schulabschlüsse verbessern.

Diese Entwicklung ist auch Folge einer fehlgeleiteten Bildungspolitik der SPD-geführten Landesregierung. Seit Jahren wird einseitig für die Hochschulreife geworben. Dabei hat die Regierung einen drohenden Fachkräftemangel in Handel und Handwerk billigend in Kauf genommen.“

18. Dezember 2017

Kontextspalte