• Infobrief
  • Twitter
  • Youtube
  • Youtube Audio
  • Facebook
  • RSS-Feed

Inhalt

Kampagne „neue Bauernregeln: Gut zur Umwelt. Gesund für alle“

Christine Schneider:

Landesregierung muss sich klar von dieser Stimmungsmache gegen Bauern distanzieren

Mit ihrer aktuellen Kampagne „neue Bauernregeln: Gut zur Umwelt. Gesund für alle“ macht Bundesumweltministerin Hendricks (SPD) Stimmung gegen die Landwirtschaft. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christine Schneider:

„Mit ihrer aktuellen Kampagne zeichnet die Bundesumweltministerin ein vollkommen einseitiges und verzerrtes Bild der Wirklichkeit. Frau Hendricks stellt neue „Bauernregeln“ auf, die wohl witzig sein sollen, letztlich aber nur ein Sammelsurium an Halbwahrheiten und Vorurteile darstellen und einen ganzen Berufsstand diskeditieren. Das ist schlichtweg geschmacklos und schadet unseren Landwirten.

Unsere Bauern stehen für gesunde Lebensmittel, verantwortungsvollen Umgang mit Tier und Natur und sind als Partner bei der Erhaltung und Pflege unserer Kulturlandschaft unverzichtbar. Anstatt unsere Landwirte zu stärken, was auch ihre Aufgabe ist, treibt sie einen Keil in den Berufsstand, und spielt konventionelle und ökologische Landwirtschaft gegeneinander aus. Wir werden das parlamentarisch thematisieren. Frau Dreyer und ihre Landesregierung müssen sich klar und eindeutig von dieser unsäglichen Kampagne distanzieren.“         

03. Februar 2017

Kontextspalte